Masterclass Querflöte

Seminarnummer 0120

 

Datum:

Samstag, 18. Jänner 2020
9:00 bis 16:00 Uhr

Ort:

LMS Grieskirchen (4710 Grieskirchen, Roßmarkt 9)

Referentin:

Karin Bonelli, Mitglied der Wiener Philharmoniker

Seminarbeschreibung:

Diese Masterclass richtet sich an fortgeschrittene MusikschülerInnen, die bereits ihr Leistungsabzeichen in Gold haben oder kurz vor ihrer Abschlussprüfung stehen. Ziel ist es, jungen FlötistInnen inspirierende musikalische Impulse auf ihrem Weg mitzugeben sowie an den technischen und klanglichen Aspekten des Instrumentes miteinander zu arbeiten um sie dadurch optimal auf die bevorstehende Prüfung und ihren weiteren musikalischen Lebensweg vorzubereiten.

Maximal 15 aktive TeilnehmerInnen !

Auch passive Teilnahme möglich – bitte bei der Anmeldung entsprechend angeben

 

Seminarbeitrag:

EUR 20,--

Der Kostenbeitrag ist vor Seminarbeginn auf das Konto des OÖ. Blasmusikverbandes bei der Raiffeisenbank Region Hausruck einzuzahlen. IBAN: AT98 3425 0082 0351 2100 BIC: RZ00 AT2L 250. Als Verwendungszweck bitte Name des Seminarteilnehmers und die Veranstaltungsnummer anführen.

Anmeldung:

<< zur Online-Anmeldung >>

 

Informationen zur Referentin – Karin Bonelli:

Die gebürtige Oberösterreicherin Karin Bonelli, Jahrgang 1988, kann bereits auf eine vielfältige musikalische Tätigkeit zurückblicken.
 
Nach Lehrjahren in ihrer Heimatstadt Grieskirchen und einem Jungstudium an der Bruckneruniversität Linz bei Gisela Mashayekhi-Beer zog es sie nach Wien, zuerst als Jungstudentin, dann als ordentliche Studentin an die Universität für Musik und darstellende Kunst in die Klasse von Prof. Wolfgang Schulz. Nach studienbegleitenden Unterrichten bei Günter Voglmayr und Philippe Boucly wechselte sie an die Konservatorium Wien Privatuniversität in die Klasse von Karl-Heinz Schütz, wo sie - nach einem einjährigen Auslandsaufenthalt bei Philippe Bernold am Conservatoire National Supérieur de Musique et de Danse  in Lyon, Frankreich - im Sommer 2012 ihren Abschluss mit Auszeichnung machte. Neben ihren intensiven Studien erhielt sie weitere wichtige künstlerische Impulse von Andrea Lieberknecht, Julien Beaudiment, Paul Meisen und Peter-Lukas Graf.

Auch als Gewinnerin zahlreicher Wettbewerbe zeichnet sie verantwortlich, u.a. als Gewinnerin des KIWANIS-Kulturpreises, des Förderpreises des Lions Club Nibelungen oder als mehrfache Siegerin des österreichischen Bundeswettbewerbs "Prima la Musica", sowohl in der Solosparte wie auch im Duo und Trio.

Während ihrer Studienzeit bereits entdeckte Karin Bonelli ihre Leidenschaft für das Orchesterspiel, u.a. als Substitutin beim Tonkünstlerorchester Niederösterreich, beim Orchestre National  de France in Paris, an der Opéra National de Lyon, bei den Wiener Symphonikern und an der Wiener Staatsoper.

Als erste Bläserin in der langen und reichen Tradition dieses Ensembles ist Karin Bonelli seit September 2012 im Orchester der Wiener Staatsoper engagiert und seit 2015 Mitglied im Verein der Wiener Philharmoniker.

Zu ihren Lehrtätigkeiten zählen neben zahlreichen Meisterklassen im In- und Ausland auch die Dozentenstelle für Piccoloflöte an der Kunstuni Graz (2017-2018) sowie ein Lehrauftrag für Orchesterrepertoire an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien (seit 2019).